Selbstversicherung in der Pensionsversicherung für Zeiten der Pflege eines behinderten Kindes

Frauen oder Männer, die sich der Pflege ihres behinderten Kindes widmen, können sich auf Antrag in der Pensionsversicherung selbst versichern. Der versicherten Person erwachsen dabei keine Kosten. Die Selbstversicherung kann auch dann beantragt werden, wenn bisher noch keine Pensionsversicherung bestanden hat. Die Selbstversicherung ist längstens bis zur Vollendung des 40. Lebensjahres des Kindes möglich.

Voraussetzungen

  • gemeinsamer Haushalt
  • Wohnsitz im Inland
  • überwiegende Beanspruchung der Arbeitskraft durch die Pflege des Kindes.

Die Selbstversicherung kann immer nur eine Person in Anspruch nehmen. das kann ein Eltern- oder Großelternteil oder ein Stiefeltern- oder Pflegeelternteil sein.

Die Selbstversicherung für die Pflege eines behinderten Kindes ist für die Zeit ausgeschlossen, in der jemand

  • eine Eigenpension aus der gesetzlichen Pensionsversicherung bezieht oder
  • als Beamter oder ähnlich gesicherter Dienstnehmer beschäftigt ist oder als ehemaliger Beamter einen Ruhegenuss bezieht oder
  • versicherungsrechtlich so geschützt ist, dass eine Ersatzzeit in der Pensionsversicherung erworben wird (das ist z.B. bei Bezug von Wochen-, Kranken- oder Arbeitslosengeld und während der Kindererziehungszeit für die ersten 48 Monate nach der Geburt eines Kindes).

 

Beginn der Versicherung
Der Versicherungsbeginn kann vom Antragsteller gewählt werden. Der frühestmögliche Zeitpunkt ist

  • der Monatserste, ab dem erhöhte Familienbeihilfe gewährt wird bzw.
  • der Tag der Erfüllung der letzten Voraussetzung bzw.
  • der auf den Wegfall eines Ausschließungsgrundes folgende Tag.

Grundsätzlich kann die Selbstversicherung maximal 12 Monate vor der Antragstellung eingegangen werden. Seit 1.1.2013 ist nun unter bestimmten Voraussetzungen die Selbstversicherung für Zeiten der Pflege eines behinderten Kindes bis zu 10 Jahre rückwirkend möglich, maximal aber rückwirkend bis 1988. Personen, die die Voraussetzungen erfüllen und ab 1988 ein behindertes Kind gepflegt haben, können maximal 120 Versicherungsmonate beanspruchen.

Nähere Informationen zu dieser Versicherung erhalten Sie bei der PVA

Antragsformular: PVA

Quelle: www.help.gv.at [abgefragt am 22-02-2016]