Eurokey

Der Eurokey ist ein Schlüssel für barrierefrei öffentliche WCs in Städten und Gemeinden sowie jene an den Autobahnraststätten, die mit dem sogenannten Euro-Zylinderschloß ausgestattet sind.

Vorteile

  • mehr Reinlichkeit und Hygiene als bisher
  • kein Missbrauch (z.B. als Schlafstelle, wie dies in Städten häufig zu beobachten ist)
  • längerfristig bessere Ausstattung durch den Betreiber, da die Gefahr von Devastierung kaum mehr besteht.

Wer kann bestellen?
Erforderlich ist ein Nachweis mit einem gültigen Bundesbehindertenpass (mit Zusatzeintragung „Unzumutbarkeit der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel“ oder „Gehbehinderung“) oder einem gültigen Ausweis nach § 29b StVO. Wer, gleich ob behindert oder nicht, eine gewöhnliche WC-Anlage benutzen kann, kann auch keinen euro-key erhalten, weder gefördert und kostenfrei, noch gegen Bezahlung.

Wie wird bestellt?
Mittels Formular oder E-Mail an: eurokey@behindertenrat.at

Was kostet der euro-key?
Der euro-key kann, dank einer Förderung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, nur dann gratis abgegeben werden, wenn oben genannte Kriterien erfüllt werden.

Im Internet stellt der Behindertenrat eine Liste der euro-key Standorte zur Verfügung:

Quelle: barrierefrei-leben/mobilitat-und-verkehr/euro-http://www.oear.or.at/key [abgefragt am 12-07-2018]