Befreiung Rundfunkgebühr

Folgende Personen haben einen Anspruch auf Befreiung von der Rundfunkgebühr und Zuschuss zum Fernsprechentgelt sowie seit 2012 von der Entrichtung der Ökostrompauschale:

  • Personen, die pflegebezogene Leistungen (z.B. Pflegegeld) beziehen
  • Personen mit geringem Einkommen (insbesondere bei Pensionsbezug, Bezug einer Leistung aus Arbeitslosigkeit oder Sozialhilfe bzw. Bedarfsorientierte Mindestsicherung)
  • gehörlose und schwer hörbehinderte Personen

Voraussetzung ist, dass das Haushalts-Nettoeinkommen nach Abzug der Miete und der vom Finanzamt anerkannten außergewöhnlichen Belastungen (z.B. wegen Diät) unter monatlich € 976,99 bei einem Einpersonenhaushalt bzw. € 1.464,84 bei einem Zweipersonenhaushalt liegt. Diese Einkommensgrenzen erhöhen sich für jede weitere Person im Haushalt um € 150,74 (Werte 2015).

Das komplette Einmaleins der Gebührenbefreiung, Formulare, die aktuellen Höchststätze des Haushalts-Nettoeinkommens etc. finden Sie auf der GIS-Homepage.

Alle Formulare erhalten Sie ebenfalls in:

  • Raiffeisenbanken
  • Gemeindeämtern
  • Magistratischen Bezirksämtern der Stadt Wien
  • Bürgerdienst-Bezirksstellen der Stadt Wien
  • Servicestellen der Stadt Graz oder
  • direkt bei der GIS

Quelle. www.pflegedaheim.at/cms/pflege/dokument.html?channel=CH1699&document=CMS1417688622258 [abgefragt am 27-12-2015]